Barttransplantation Berlin, Deutschland | Beste Kliniken, Ärzte & Preise 2023

Barttransplantation

Bärte erleben ein Comeback! Immer mehr Männer lassen sich einen Bart stehen, von kurzen Stoppeln bis zu vollen Bärten. 

Woher kommt dieser Trend? Viele Männer wollen heute maskuliner wirken und distanzieren sich von der glatten Rasur. Bärte sind also nicht nur einfach eine praktische Gesichtsbehaarung, sondern ein Statement für Persönlichkeit und Stil.

Allerdings sind nicht alle Männer mit dicken Vollbärten gesegnet. Oft bilden sich Lücken im Bart oder die beliebte Gesichtsbehaarung ist einfach zu dünn. Daher wird eine Barttransplantation in Berlin immer beliebter.

Berlin hat sich zu einem führenden Ziel für Barttransplantationen entwickelt. Auf diesem Gebiet gibt es kostengünstige und qualitativ hochwertige Verfahren sowie modernste Methoden und Techniken.

Lesen Sie hier alles, was Sie darüber wissen sollten! Entdecken Sie die besten Kliniken mit hoher Kundenzufriedenheit, Top-Bewertungen und kostenlosen Online-Beratungen! 
Erfahren Sie alles über den Ablauf sowie die verschiedenen Methoden wie FUE, DHI und Sapphire Technik.

Darüber hinaus stellen wir einige der besten Kliniken Berlins vor und zeigen Vorher-Nachher-Fotos.

Los geht's!

Was ist eine Barttransplantation?

Eine Barttransplantation ist ein chirurgischer Eingriff zur Wiederherstellung des Haarwuchses im Bart und an den Koteletten.

Bei dem Verfahren werden Haare aus der Kopfhaut des Patienten in die gewünschten Bereiche des Bartes transplantiert. Nach der Entnahme aus dem Spenderbereich, typischerweise aus dem Hinterkopf oder Nacken, werden die Grafts vorsichtig in den Empfängerbereich verpflanzt. Dadurch wird eine natürlich aussehende und dauerhafte Lösung für Männer mit fleckigem oder dünnem Bart erreicht. 

Es stehen verschiedenen Methoden zur Verfügung:

Methoden der Barttransplantation

1. FUE (Follicular Unit Extraction) 

Dies ist die beliebteste Methode für Haartransplantationen jeglicher Art und die bevorzugte Methode für Männer, die eine große Menge Haare auf große Bereiche des Bartes verpflanzen müssen. Die Grafts werden zunächst entnommen und in einer Flüssigkeit zwischengelagert. In dem Empfängerbereich werden einzelne Kanäle geöffnet, in die die Haarfollikel anschließend eingesetzt werden.

2. DHI (Direkte Haarimplantation) 

Dies wird häufig bei Menschen mit kleinen kahlen Stellen durchgeführt,  die ihr Haar etwas verdichten müssenAnders als bei der FUE-Technik werden die Kanäle nicht einzeln geöffnet, sondern die Transplantate werden mit dem sogenannten Choi Implanter Pen direkt in den gewünschten Bereich eingesetzt.

3. FUT (Follicular Unit Transplantation)

Bei dieser Methode wird mit einem Skalpell ein dünner Streifen Spenderhaut mit gesunden Haaren vom Hinterkopf entfernt wird.  Anschließend werden die Transplantate an der gewünschten Stelle platziert. Die Einschnittstelle wird mit Nähten verschlossen, es bleibt eine feine Narbe zurück, die meist von Haaren bedeckt ist. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Bereich der Haar- und Barttransplantation wird die FUT-Methode heute kaum noch eingesetzt.

Was Sie vor Ihrer Barttransplantation in Berlin wissen sollten ...

  • Männer, die mit haarlosen Stellen, ungleichmäßiger oder spärlicher Gesichtsbehaarung oder einem Mangel an natürlichem Haarwuchs im Gesicht zu kämpfen haben, können von einer Barttransplantation profitieren. Darüber hinaus können sich auch Patienten diesem Verfahren unterziehen, bei denen Haarausfall aufgrund einer Operation, Verbrennungen, Bestrahlung oder eines Traumas aufgetreten ist.
  • Berlin ist bekannt für seine fortschrittliche Technologie bei Haar-, Bart- und Augenbrauentransplantationen. Es gibt zahlreiche Experten und Kliniken, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben.
  • Wenn Sie eine Barttransplantation in Berlin machen lassen möchten, wird empfohlen, mindestens 4 Tage für den Eingriff einzuplanen. Somit könne Sie sich erholen und gleichzeitig noch die Stadt besichtigen.
  • Um optimale Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig,  mindestens 2 Wochen vor und nach dem Eingriff auf Rauchen und Alkohol zu verzichten .
  • Schwellungen sind eine häufige Nebenwirkung, die jedoch minimiert werden kann, indem Sie die Anweisungen Ihres Arztes befolgen.
  • Zur Unterstützung der Genesung ist es ratsam, mit 2-3 Kissen zu schlafen, um den Kopf leicht über dem Körper zu halten. Die Genesungszeit ist in der Regel kurz und die meisten Patienten erholen sich innerhalb weniger Tage vollständig.
  • Die erste Reinigung des behandelten Bereichs wird in der Regel nach 2 Tagen durch Spezialisten durchgeführt.
  • Um die Schmerzen während der Genesung zu minimieren, sollten Sie anstrengende körperliche Aktivitäten, Schwimmen, Sauna sowie alles andere vermeiden, was zu Schwitzen, Kratzen, Reiben oder Berühren des Spender- oder Implantatbereichs führt.
  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung!
  • Nach etwa 10–14 Tagen können Sie Ihren neuen Bart sicher schneiden.
  • Es ist normal, dass die neu transplantierten Barthaare nach 2 bis 3 Wochen ausfallen, an ihrer Stelle wachsen jedoch neue Haare nach.
  • Auf Spor sollte für mindestens 4 Wochen verzichtet werden. 
  • Das endgültige Ergebnis der Transplantation ist in der Regel nach sechs Monaten sichtbar.

Ablauf einer Barttransplantation in Berlin

Der Prozess einer Barttransplantation in Berlin beginnt mit der Zusendung von Fotos Ihres Gesichtes und Bartes sowie des Spenderbereiches. Der Arzt wird Fragen nach Ihrer Krankengeschichte stellen, die Sie bitte sorgfältig beantworten sollten.

Während einer Online-Konsultation mit Ihrem Arzt besprechen Sie Ihr gewünschtes Ergebnis sowie die Risiken und Vorteile des Eingriffs. Gemeinsam mit Ihrem Arzt ermitteln Sie, ob Sie für eine Barttransplantation infrage kommen und welche Methode für Sie am besten geeignet ist.

Am Tag nach Ihrer Ankunft in Berlin treffen Sie Ihren Arzt persönlich. In der Klinik wird eine Blutuntersuchung durchgeführt und Ihr Arzt wird Ihre Haare und Ihren Bart untersuchen, um die Anzahl der Transplantate zu bestimmen, die für Ihren individuellen Fall erforderlich sind. Anschließend beginnt die Barttransplantation.

Frühstücken Sie leicht aber gut vor dem OP-Tag, trinken Sie jedoch nach Möglichkeit keinen Kaffee.  

Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und dauert in der Regel zwischen 6 und 8 Stunden.

Nach der Transplantation wird Ihnen ein Verband am Kopf angelegt. Sie erhalten Anweisungen zur Nachsorge und können anschließend die Klinik verlassen.

An den folgenden zwei Tagen kehren Sie zur postoperativen Untersuchung und Abschlusskontrolle des transplantierten Bereichs sowie zum Verbandswechsel in die Klinik zurück.

Wählen Sie  Ihre Klinik

Schauen Sie sich die besten Kliniken für Barttransplantationen bei MedClinics an. 
MedClinics, Ihr Ansprechpartner rund um die Gesundheit!

Wie viel kostet eine Barttransplantation in Berlin?

Die Preise für eine Barttransplantation in Berlin in Deutschland beginnen bei etwa 2.100 Euro und können bis zu 5.000 Euro gehen.

Im Vergleich dazu ist eine Barttransplantation im Ausland oft deutlich günstiger. So liegen die Kosten für eine Barttransplantation in der Türkei beispielsweise zwischen 1.200 und 3.500 Euro. 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Kosten abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Anzahl der benötigten Transplantate, der verwendeten Technik und der Erfahrung des Chirurgen variieren können. Sie sollten die Kosten und mögliche zusätzliche Gebühren vor dem Eingriff mit Ihrem Chirurgen besprechen.

Erhalten Sie eine kostenlose & unverbindliche Beratung

Gerne sprechen wir über Ihre Erwartungen.
Sie können uns telefonisch oder per WhatsApp kontaktieren  +90 537 977 89 75, eine E-Mail an request@medclinics.com schreiben oder das Kontaktformular nutzen.


Hinweis: Unsere Vertragskrankenhäuser, Kliniken und Ärzte werden sich bezüglich der von Ihnen gewünschten Behandlung mit Ihnen in Verbindung setzen. 

Geschlecht
Männlich
Weiblich
Behandlung
Ihre Nachricht
ITI ist eine Internetplattform, die unter anderem Angebote medizinischer Dienstleister vermittelt. Der Vermittler übernimmt in keiner Weise eine Garantie oder Haftung für die Angebote der medizinischen Leistungserbringer, die darin enthaltenen Leistungen, die Erbringung dieser Leistungen oder deren Qualität. Mehr lesen...

Vorher-Nachher Bilder zur Barttransplantation